Gib mir Feedback, Bello!

Gute HundetrainerInnen lesen Mensch und Hund, deuten Kommunikations-Signale signifikant schneller und können so die Bedürfnisse von Mensch und Hund im Training, die häufig gegensätzlich scheinen, in Einklang bringen. Wer nachhaltig mit seinem Tier arbeiten möchte, wird sich zwangsläufig mit der Sprache „hündisch“ ein wenig vertraut machen müssen, um Feedback überhaupt annehmen zu können.

Imponieren statt kassieren

Vor knapp einem Jahr sprach ich mit Chris, einem gerade mal 22 jährigen Barkeeper, der sich neben seinem Studium der Politikwissenschaften ein eigenes, wenngleich nicht sehr hohes Einkommen, erarbeiten wollte. Reich werden wolle er, so sagte er mir mehrmals, ohnehin nicht damit. Das bisschen Geld reichte um die Miete seiner Wohnung an einem Wiener Randbezirk bezahlen zu können, sowie seine Freundin immer mal wieder zu einem Gläschen Wein einzuladen.

Auslandstierschutz – eine kritische Betrachtung

Vor einigen Wochen habe ich einen Hund besucht, dessen Anblick mir fast das Herz brach. Es handelte sich um ein langbeiniges schwarzes Geschöpf aus dem Auslandstierschutz, das in einer Ecke des Wohnzimmers steif in seinem Weidekorb kauerte. Den Kopf bewegungslos auf die Decke gedrückt, die Ohren nach hinten gefaltet, folgten die gelben Augen jeder Bewegung.